Veranstaltungen 2012

Mi. 04.01.2012, 16.00Uhr 
Stammtisch mit Vorstellung der Vorhaben 2012 und mit Bericht zur Umfrage unter den Vereinsmitgliedern

Apels Garten


Mi. 01.02.2012, 18.00Uhr 
Vortrag Katharina Polster, M.A.
Die Messebesuche des Dresdner Hofes in Leipzig im Spiegel Leipziger Stadtchroniken (ca.1700-1750)

Universitätsbibliothek


Mi 08.02.2012, 18.00Uhr
Buchpremiere - 800 Jahre Thomana. Bilder aus der Geschichte von Thomaskirche, Thomasschule und Thomanerchor

Alte Börse


Mi. 07.03.2012, 18.00Uhr 
Vortrag Prof. Dr. Ingrid Kästner
Die Apothecker zu Leipzigk contra Die Doctores Medicinae daselbst.
Professor Johannes Michaelis (1606-1667) und der Streit um die chemischen Arzneimittel

Universitätsbibliothek


Mi. 18.04.2012, 17.00Uhr 
Vortrag Dr. Stefan Altner
800 Jahre Thomana – Einblick in die Geschichte und Ausblick zur Zukunftssicherung der ältesten
Kultureinrichtung Leipzigs, mit Führung durch den neu entstehenden Campus Forum
thomanum
Villa thomana, Sebastian-Bach-Straße 3

Begrenzte Teilnehmerzahl: Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!


So. 29.04.2012, 10.00-11.30Uhr
Stadtführung mit Petra Oelschlaeger
Stadt-Spaziergang: Auf den Spuren des Studenten Johann Wolfgang Goethe
Treffpunkt: Augustusplatz vor der Paulinerkirche

Begrenzte Teilnehmerzahl: Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!


Mi. 09.05.2012, 18.00Uhr
Vortrag (mit Führung) Dr. Peter Brogiato
Die Geografische Zentralbibliothek und das Archiv für Geographie
Leibniz-Institut für Länderkunde, Schongauerstraße 9                                                                    
Begrenzte Teilnehmerzahl: Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!


Sa. 12.05.2012, 8.00Uhr 
Exkursion nach Rudolstadt mit Petra Oelschlaeger
Treffpunkt: Bushaltestelle Goethestraße

 Preis pro Teilnehmer: 25 €

Verbindliche Anmeldung durch Zahlung des Beitrags auf das Konto des Vereins


Stadt im Systemwandel




Öffentlicher Vortrag am 12.April, 19:30 Uhr, in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig im Rahmen der Leipziger Vorträge zur Stadtgeschichte.

 

> Info PDF 

 

> Info Link


 

500 Jahre Nikolaischule
Festwoche 29. 5. – 2. 6. 2012

 

 


 

Veranstaltungen 1. Halbjahr 2012

Mi. 06.06.2012, 18.00Uhr
Mitgliederversammlung 2012 mit Präsentation des Jahrbuches 2011 und Verteilung an die Mitglieder, Vortrag eines der Autoren

Universitätsbibliothek

Veranstaltungen unserer Partner

Stadtgeschichtliches Museum / Neubau

Di. 24.01.2012
Ausstellungseröffnung
18.00 Uhr Inspirierte Orte
100! Künstlerateliers in Leipzig
Panoramafotografien von Christoph Sandig

Mo. 19.03.2012
Ausstellungseröffnung
18.00 Uhr Cantate! Zum 800. Geburtstag der Thomaner

Im Studio wird zur gleichen Zeit eine Fotoausstellung des Leipziger Fotografen Gert Mothes gezeigt.

Lehmstedt-Verlag

Mi. 08.02.2012 - Buchpremiere –
18.00 Uhr 800 Jahre Thomana
Alte Börse Bilder aus der Geschichte von Thomaskirche, Thomasschule und Thomanerchor


Stadtarchiv Leipzig

Sa. 03.03.2012
Tag der Archive mit Vorträgen,
10.00 Uhr Führungen und Präsentationen

Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit der
Volkshochschule Leipzig

Do. 09.02.2012
Dr. Anett Müller
18.30 Uhr Die Reorganisation des Bauamtes 1851 und Ferdinand Dost

Do. 29.03.2012
Dr. Peter Leonhardt
18.30 Uhr Der Stadtbaurat Hugo Licht (1841-1923)

Do. 26.04.2012
Dr. Stefan Krieg von Hößlin
18.30 Uhr Der Stadtbaurat Otto Wilhelm Scharenberg (1851-1920)

Do. 10.05.2012
Sandra Miehlbradt
18.30 Uhr Der Stadtbaurat Carl James Bühring (1871-1936)

Do. 07.06.2011
Dr. Peter Leonhardt
18.30 Uhr Der Stadtbaurat Hubert Ritter (1886-1967)

Vortragsreihe „800 Jahre St. Georg“

Mi. 11.01.2012
Prof. Dr. Ingrid Kästner
17.00 Uhr St. Georg, der Schutzheilige
Klinikum St. Georg Annegret Gahr
Die frühen Leipziger Hospitäler

Mi. 25.01.2012
Dr. Anett Müller
17.00 Uhr Die Bedeutung des Baumeisters
Alte Börse Scharenberg für Leipzig und das Krankenhaus St. Georg

Mi. 08.02.2012
Prof. Dr. Ingrid Kästner /
17.00 Uhr Prof. Dr. Wolfgang Hartig
Klinikum St. Georg Vorträge zu Ärztepersönlichkei-
ten des St. Georg am Standort
Eutritzsch

Mi. 22.02.2012
Prof. Dr. Karsten Güldner /
17.00 Uhr PD Dr. habil. Elke Schlenkrich
Alte Börse Vorträge zur Geschichte und Bedeutung des Hospitals und Klinikums St. Georg


 

Vortrag
Ritual der Mächtigen.
Die Leipziger Stadteliten und das Festmahl der „Gelben Suppe“ im 19. Jahrhundert
Öffentlicher Vortrag am 14. Juni, 19:30 Uhr, in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig
im Rahmen der Leipziger Vorträge zur Stadtgeschichte.

> Faltblatt Vorträge zur Stadtgeschichte

Das nach dem gleichnamigen Auftaktgericht benannte Festmahl der „Gelben Suppe“ erscheint heute als eine höchst merkwürdige Besonderheit sächsischer Repräsentationskultur vor dem Ersten Weltkrieg. Zwischen 1853 bis 1913 nahezu mehr als 60 Jahre in Leipzig belegt, wurde es regelmäßig als Neujahrsessen von Stadtverordneten und Stadträten nach der Drittelerneuerung der Stadtverordneten abgehalten – stets nach gleichem Muster und mit einer bestimmten politischen Zielrichtung sowie immer mit einer Erbsensuppe als Auftaktgericht. Vieles bleibt allerdings auch noch in der näheren Betrachtung unklar, z. B. Herkunft, Name und seine Verbreitung über Leipzig hinaus – oder von Leipzig ausgehend? Der Vortrag will das unter dem Namen „Gelbe Suppe“ geführte Festmahl als zeremonielles Handeln der stadt- und wirtschaftsbürgerlichen Elite näher vorstellen. Als ritualisierte Kommunikationsform wird das Phänomen in die Politik- und Herrschaftsgeschichte des ‚Alten Leipzig‘ eingeordnet.



Der Historiker Dr. Andreas Schneider spricht am Donnerstag, den 14. Juni, um 19:30 Uhr, in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig, in der Otto-Schill-Straße 4a.

Die Leipziger Vorträge zur Stadtgeschichte werden in Vorbereitung auf das Stadtjubiläum 2015 organisiert. In Kooperation mit der Sparkasse Leipzig und der Universität möchte die Stadt Leipzig ein Forum zur Vorstellung neuer stadtgeschichtlicher Forschungen bieten. Die Vorträge richten sich an die interessierte Öffentlichkeit, sie finden vierteljährlich in der Kunsthalle der Sparkasse statt. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung nicht nötig.

Kontakt: Projektkoordinator Stadtgeschichte, Sebastian Kusche
Tel.: 23 03 684
Email: stadtgeschichte@leipzig.de
Homepage: www.leipzig.de/stadtgeschichte


Tag der Stadtgeschichte 2012

   
INFO-PDF Faltblatt                   INFO-PDF Plakat

 

wissenschaftliche Tagung „Stadt und Glauben“
am 15. und 16. November 2012 im Festsaal des Neuen Rathauses
Donnerstag, 15.11.2012 (9.00-ca. 21.30 Uhr)

09.00-9.30 Uhr Eröffnung

09.30-13.20 Uhr Vorträge von Dr. Matthias Hardt,
Prof. Dr. Enno Bünz, Dr. Hartmut
Kühne, Dr. Christoph Volkmar,
Prof. Dr. Armin Kohnle

14.30-18.20 Uhr Vorträge von Dr. Rüdiger Otto,
Dr. Birgit Mitzscherlich, Dr. Markus
Hein, Dr. Katrin Löffler, Dr. Beate
Berger

19.30-20.00 Uhr Buchvorstellung Tagungsband 2011

ab 20.00 Uhr Abendvortrag: Die Leipziger
Kirchen seit 1968 und die Friedliche Revolution 1989/90 von Prof.
Dr. Klaus Fitschen

Freitag, 16.11.2012 (9.00-13.10 Uhr)

9.00-13.10 Uhr Vorträge von Benjamin Gallin,
Doreen Zerbe, Fanny Stoye,
Dr. Georg Wilhelm, Prof. Dr. Gert
Pickel

Am Freitagnachmittag sowie Rahmenprogramm:
Angebot verschiedener „Bürgerexkursionen“ zu
religiösen Stätten in Leipzig (Details werden im
Rahmen des Tages der Stadtgeschichte vorgestellt)

Änderungen vorbehalten 


Vortrag Christian Rau

Zwischen Durchsetzung und Erosion der SED-Herrschaft.

 
INFO-PDF Vortrag Rau


Die Leipziger Stadtverwaltung

Zwischen Durchsetzung
und Erosion der SED-Herrschafttung zwischen Mauerbau und Mauerfall
am Beispiel der städtischen Wohnungspolitik.

Öffentlicher Vortrag am 1. November, 19:30 Uhr, in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig
im Rahmen der Leipziger Vorträge zur Stadtgeschichte.

Wohnraum war in der DDR ein knappes Gut. Kriegsverlust, Bevölkerungszuwachs und fehlende Investitionen in die bestehende Bausubstanz bestimmten den einseitig staatlich dominierten „Wohnungsmarkt“. Obwohl die kommunale „Wohnraumlenkung“ in Leipzig bereits seit der Weimarer Republik Tradition hatte, wurde diese im SED-Staat zu einem wichtigen Feld der Politik.
Staatliche Wohnraumbewirtschaftung hatte neben sozialpolitischen auch wirtschaftspolitische und legitimatorische Funktionen zu erfüllen. Im Zeichen des „Neuen Ökonomischen Systems“ diente sie als „wirtschaftlicher Hebel“, 1971 nach dem Machtwechsel von Walter Ulbricht zu Erich Honecker galt sie als eines der Kernstücke der „Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik“.  Der Referent geht der Frage nach, wie die SED ihren Herrschaftsanspruch mittels der Wohnungspolitik in der zweitgrößten Stadt der DDR umgesetzt hat. Dabei stießen die Verantwortlichen nicht selten auf ungeahnte Probleme. Der Vortrag verbindet am Beispiel der Wohnungspolitik die städtische Perspektive mit den umfassenden politischen Fragen nach Stabilität und Herrschaft in der SED-Diktatur.

Der Historiker Christian Rau spricht am Donnerstag, den 1. November, um 19:30 Uhr, in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig, in der Otto-Schill-Straße 4a.

Die Leipziger Vorträge zur Stadtgeschichte werden in Vorbereitung auf das Stadtjubiläum 2015 organisiert. In Kooperation mit der Sparkasse Leipzig und der Universität möchte die Stadt Leipzig ein Forum zur Vorstellung neuer stadtgeschichtlicher Forschungen bieten. Die Vorträge richten sich an die interessierte Öffentlichkeit, sie finden vierteljährlich in der Kunsthalle der Sparkasse statt. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung nicht nötig.

Kontakt:
Projektkoordinator Stadtgeschichte, Sebastian Kusche
Tel.: 123 38 07
Email: stadtgeschichte@leipzig.de
Homepage: www.leipzig.de/stadtgeschichte 


 Veranstaltungen 2. Halbjahr 2012

Mi. 05.09.2012 - Vortrag, UB Leipzig (Beginn 18.00Uhr)
Prof. Dr. Erhard Hexelschneider: Leipzig in russischer Wahrnehmung
– russische Besucher in Leipzig von den Anfängen bis 1914

Mi. 12.09.2012 - 16.00Uhr: Führung durch die Ausstellung 800 Jahre Thomana (Doris Mundus)
Stadtgeschichtliches Museum/Neubau
Begrenzte Teilnehmerzahl: Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Mi. 10.10.2012 - Vortrag, UB Leipzig (Beginn 18.00Uhr)
Dr. Christine Schlott: Ritual des Abschieds – Trauerfeiern in Leipzig vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Do. bis Sa. 11.-13.10.2012 - Fachtagung der Historischen Kommission der SAW zu Leipzig und des Leipziger Geschichtsvereins" Leipzigs Bedeutung für die Geschichte Sachsens" (öffentliche Veranstaltung, Alte Börse, Naschmarkt 2)

So. 14.10.2012 - 10.00-13.00Uhr: Stadtführung mit Petra Oelschlaeger
(Stadt-Spaziergang: Auf den Spuren des Studenten Johann Wolfgang Goethe), Treffpunkt: Augustusplatz vor der Paulinerkirche 

Begrenzte Teilnehmerzahl: Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Do. und Fr. 15.-16.11. 2012 - Tag der Stadtgeschichte 2012 zum Thema "Stadt und Glauben"
Neues Rathaus, Festsaal (Martin-Luther-Ring 4-6) ... mehr

Mi. 05.12.2012 - Vortrag, UB Leipzig (Beginn: 16.00Uhr)Frank Rohn: Weiße Elster, Pleiße, Parthe – Leipziger Fließgewässer in Vergangenheit und Gegenwart